durchschnittstemperatur november 2019

Das meldet der Deutsche Wetterdienst (DWD) nach ersten Auswertungen der Ergebnisse seiner rund 2000 Messstationen. Offenbach, 29. In der Nacht zum 1. sank die Temperatur in Coschen, südlich von Eisenhüttenstadt, auf -6,6 °C. Anhaltende Schneefälle führten am 18. in höheren Lagen der Eifel zu einer dicken Schneedecke. Baden-Württemberg: Baden-Württemberg war im November 2019 mit 4,7 °C (3,5 °C) neben Thüringen das zweitkälteste Bundesland. Die Niederschlagsmenge betrug abgerundet 50 l/m² (56 l/m²) und die Sonnenscheindauer knapp 45 Stunden (49 Stunden). Beim Niederschlag fiel vor allem auf, dass es - wenn überhaupt - fast nur im Bergland schneite. Auch das Jahr nahe am Rekord Der diesjährige September hat den bisherigen Rekord der weltweiten Durchschnittstemperatur eingestellt. Die Temperaturen waren sehr heiss und deshalb tat der teilweise kräftige Wind gut. Klimadiagramme und Klimatabellen für Deutschland im November. Das Wetter in den Bundesländern im November 2019 (In Klammern stehen jeweils die vieljährigen Mittelwerte der intern. Selbst in der schleswig-holsteinischen Gemeinde Hohn, das nahezu auf Meeresspiegelniveau liegt, fielen 41 cm Schnee. Zum Novemberauftakt gelangten große Teile Deutschlands vorübergehend in den Zustrom subtropischer Luft. Die Temperaturen in Deutschland nehmen tendenziell immer mehr zu. Im November 2020 lag die Durchschnittstemperatur in Deutschland bei sechs Grad Celsius. = 25°C) beobachtet. 0,2 Grad mehr pro Jahrzehnt Für Berlin gilt „Nichts ist beständiger als der Wandel“ deutlicher und treffender als für jede andere deutsche Großstadt. Die größte Tagessumme meldete dabei Oldenburg in Holstein, nördlich von Lübeck, am 4. mit 42,3 l/m². Eine Ausnahme bildeten dabei „Arne I“ und „Arne II“, die am 4. und 5. im äußersten Norden für reichlich Regen sorgten. Im November, Höchsttemperatur ist 50°F und Mindesttemperatur ist 45°F (bei einer Durchschnittstemperatur von 49°F). Dazu möchten wir Ihre Daten verwenden, um zum Beispiel genau auf Sie zugeschnittene Informationen liefern zu können oder ganz bestimmte Features, die Ihnen die Nutzung unseres Angebots erleichtern. unter Hinzunahme externer Datenquellen gebildet. Rote Sonne im roten Meer - so endet der Tag in Sharm el Sheikh im Januar. Hierbei werten wir die Daten aber stets anonymisiert und/oder aggregiert aus. Erster Schnee im Thüringer Wald © Rüdiger Manig, Wetter und Klima aktuell und unterhaltend, In bis zu 280 Zeichen Wetter und Klima weltweit, #ichliebewetter – Schnappschüsse und Videos. Die einen sagen so, die anderen so: Bricht der Golfstrom zusammen oder nicht? 3 Grad über dem Durchschnitt. Von den zehn wärmsten Jahren Deutschlands waren bisher alle seit der letzten Jahrtausendwende. Untere Troposphäre. Ein milder, etwas zu trockener und sonnenscheinarmer Monat. Der Niederschlag summierte sich auf rund 65 l/m² (67 l/m²) und der Sonnenschein auf fast 45 Stunden (49 Stunden). Im Zeitraum Dezember 2019 bis November 2020 lag die globale Durchschnittstemperatur 1,28 Grad über dem Durchschnitt des vorindustriellen Zeitalters. Mit dem Klima in Bayern wissen, wie warm es wird. Mit einer Durchschnittstemperatur von 19,2 Grad ist der Sommer 2019 fast so warm wie der Jahrhundertsommer 2018 gewesen. In der zweiten und dritten Dekade herrschte zwar weiterhin tiefer Luftdruck, doch traten die Niederschläge nun seltener auf. Im Ländervergleich verbuchten die Meteorologen etwa 30 Sonnenstunden (43 Stunden); damit war Hessen das sonnenscheinärmste Bundesland. 2019 +0.99°C 2016 +0.91°C 2017 +0.83°C 2018: Globale Temperatur. Regional niederschlagsreich, insgesamt aber etwas zu trocken Das Jahr 2019 war in Rheinland-Pfalz mit einer Durchschnittstemperatur von 10,4 °C das bisher drittwärmste Jahr seit dem Beginn der Messungen. Sachsen: Sachsen kam im November auf 5,6 °C (3,8 °C). Neumarkt in der Oberpfalz Klima und Durchschnittswerte für das ganze Jahr. Damit war 2019 hierzulande eines der wärmsten Jahre seit Beginn der Temperaturaufzeichnungen im 1881. Jahrhunderts werden. Daraus werden pseudonymisiert Profile anhand ihres Surfverhaltens, vorhandener Profile (die bspw. Referenzperiode) Schleswig-Holstein und Hamburg: Schleswig-Holstein kam im November 2019 auf eine Mitteltemperatur von 5,8 °C (5,0 °C ) und eine Sonnenscheindauer von aufgerundet 40 Stunden (50 Stunden). Im ersten Monatsdrittel brachten von Westen heranziehende Tiefdruckgebiete und ihre Ausläufer häufig flächendeckende, aber meist nur leichte Regenfälle. Fazit: Ein etwas zu milder und zu trockener und zugleich sonnenscheinarmer November. So kletterte das Quecksilber am 2. in Ohlsbach bei Offenburg auf 20,1 °C. Am längsten zeigte sich die Sonne im Bayerischen Wald sowie in der Oberlausitz mit nahezu 90 Stunden. ... Für Badeurlaub am angenehmsten sind die Monate zwischen Februar und Juni, sowie September und November. Die Temperatur lag bei 5,1 °C (4,3 °C), die Sonnenscheindauer bei knapp 40 Stunden (53 Stunden). So lagen am 19. in Hellenthal-Udenbreth in der Eifel 18 cm Schnee. Hierbei möchten wir Ihre Daten verwenden, um für Sie interessantere Werbung auszuspielen. Somit ist der November 2019 mit einer Durchschnittstemperatur von +6,6 Grad wieder einer der wärmsten, nämlich um ca. Ungewöhnlich starke Schneefälle, die Tief „Detlef“ südlich des Alpenhauptkammes ausgelöst hatte, erreichten am 12. auch den Süden Bayerns. Die Niederschlagsmenge erreichte mit knapp 70 l/m² 135 Prozent des Solls (52 l/m²). Im Zeitraum Dezember 2019 bis November 2020 lag die globale Durchschnittstemperatur 1,28 Grad über dem Durchschnitt des vorindustriellen Zeitalters. Saarland: Das Saarland war im November 2019 mit nahezu 105 l/m² (95 l/m²) das mit großem Abstand niederschlagsreichste Bundesland. Die Niederschlagsmenge lag bei etwa 70 l/m² (75 l/m²) und der Sonnenschein bei knapp 40 Stunden (53 Stunden). Die Sonnenscheindauer war im Flachland überdurchschnittlich, auf den Bergen und im Süden hingegen unterdurchschnittlich. Die tiefste Temperatur meldete Meßstetten, östlich von Rottweil auf der Schwäbischen Alb, am 11. mit -9,6 °C. Daten im Vergleich zur Normalperiode 1961 bis 1990. Es präsentierte sich mit kaum 30 l/m² (52 l/m²) als das trockenste und mit annähernd 65 Stunden als das mit großem Abstand sonnenscheinreichste Bundesland. Unterm Strich war es der drittwärmste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen, in Berlin, Brandenburg und Sachsen sogar der wärmste. Durchschnittstemperatur, Jahresniederschlag und Luftfeuchtigkeit. Die Sonne bevorzugte den Bayerischen Wald und die Oberlausitz Außerdem war Nordrhein-Westfalen im November mit beinahe 85 l/m² (78 l/m²) das zweitniederschlagsreichste Bundesland. Nur der November 2016 fällt aus der Reihe. Durchschnittstemperatur, Jahresniederschlag und Luftfeuchtigkeit. Die Schweiz registrierte das fünftwärmste Jahr seit Messbeginn 1864. Am Abend des 9. führte Glätte durch überfrierende Nässe auf der Autobahn 1 bei Wittlich zu einer Massenkarambolage, in die 19 PKW und ein Lastwagen verwickelt waren. Mit dem Wiedererlangen des Hauptstadtstatus nach der Wende und Wiedervereinigung ist Berlin längst aus seinem Dornröschenschlaf erwacht. Damals gab es deutschlandweit weiße Weihnachten. In der zweiten und dritten Dekade bestimmten die Auflösung von Nebel und Hochnebel sowie die Lage der Tiefdruckgebiete häufig den Temperaturverlauf. Rheinland-Pfalz: Rheinland-Pfalz gehörte mit 4,8 °C (4,1 °C) zu den vergleichsweise kälteren Bundesländern. Mit dem Klima in Deutschland im November wissen, wie warm es wird. Die Durchschnittstemperatur im Jahr 2019 betrug in Deutschland 10,2 Grad Celsius. Weiterführende Informationen. Im Vergleich zur Referenzperiode von 1981-2010 betrug die Abweichung +1,0 Grad. Monats- und Jahreswerte für Deutschland mit Angaben zu Mitteltemperatur, Niederschlagssumme und Sonnenscheindauer. Der November sei 2020 um 0,8 Grad wärmer gewesen als der Mittelwert von 1981 bis 2010. Das Meer wird kontinuierlich wärmer und lädt zum Baden ein, im August scheint die Sonne mit 11 Stunden am längsten im Jahreszyklus. Mit 1.9in über 10 Tage, werden Sie einige kleine Regengüsse haben während Ihrer Reise. Schwelle überschritten: 2019 globaler Temperaturanstieg von 1,1 Grad Erstmals ist die globale Durchschnittstemperatur seit dem Industriezeitalter um mehr als ein Grad angestiegen, um 1,1 Grad. An mehreren Stationen im Nordosten des Bundeslandes wurde bereits am 5. das vieljährige Niederschlags-Mittel überschritten. Brandenburg und Berlin: Im November 2019 war Brandenburg mit 6,2 °C (4,4 °C) das zweitwärmste, etwa 40 l/m² (45 l/m²) ein niederschlagsarmes und beinahe 50 Stunden (50 Stunden) ein sonnenscheinreiches Bundesland. Gegenüber der wärmeren Vergleichsperiode 1981 bis 2010 betrug das Plus 0,8 Grad. Es ordnete sich mit knapp 80 l/m² (83 l/m²) bei den niederschlagsreichen Bundesländern ein. 1.5 bis über 2 Grad zu warm und praktisch überall deutlich zu nass verlief der Oktober 2019. Die zur Ausspielung von personalisierter Werbung nötigen Daten geben wir hierbei auch an Die Sonnenscheindauer lag im November mit rund 45 Stunden deutlich unter ihrem Soll von 53 Stunden. (Die so gewonnenen Daten und Profile können auch an Dritte weitergegeben werden.) Erster Schnee im Thüringer Wald © Rüdiger Manig Mecklenburg-Vorpommern: Mecklenburg-Vorpommern war laut den Klimaexperten des DWD mit 6,0 °C (4,5 °C) ein wärmeres und mit gut 30 Stunden (52 Stunden) das zweitsonnenscheinärmste Bundesland. Damit war der Dezember 2019 der sechste zu warme Monat in Folge (seit Juni 2019). Schleswig-Holstein und Hamburg: Schleswig-Holstein kam im November 2019 auf eine Mitteltemperatur von 5,8 °C (5,0 °C) und eine Sonnenscheindauer von aufgerundet 40 Stunden (50 Stunden). Ein überwiegend milder November Bis Redaktionsschluss standen nicht alle Messungen des Stationsnetzes des DWD zur Verfügung. Im Vorjahresmonat war die Temperatur im Monatsdurchschnitt um 0,8 Grad Celsius tiefer. Bodensee Beste Reisezeit. Die Niederschlagsmenge betrug rund 65 l/m² (82 l/m²) und die Sonnenscheindauer aufgerundet 50 Stunden (62 Stunden). Sehr große Temperaturunterschiede herrschten am 17. zwischen dem Osten und Westen Südbayerns: Während Saldenburg-Entschenreuth im Bayerischen Wald ein Maximum von 16,4 °C meldete, konnte man in Kaufbeuren nicht mehr als 2,3 °C ablesen. Diese fielen im zweiten Drittel gebietsweise auch in fester Form. Klimasituation im November 2016 +0.85°C Oktober 2020 +0.92°C Jul 2020 +0.94°C Aug 2020 +0.94°C Sep 2020 +0.95°C 2019 +0.99°C 2016 +0.91°C 2017 +0.83°C 2018: Globale Temperatur. Die Sonne zeigte sich knapp 45 Stunden (50 Stunden). Klima in Düsseldorf im November. Bayern: Im November 2019 war Bayern mit 4,5 °C (2,8 °C) das kälteste Bundesland. Das berichtet die Organisation in ihrem vorläufigen Report vom Mittwoch über den Zustand des Klimas 2020. Daten im Vergleich zur Normalperiode 1961 bis 1990. Veränderungen in der Tropopause [12.12.2020] Die obere Grenz­schicht unserer Wetter­atmosphäre verändert sich langsam. bzw. An einigen Stationen Mecklenburg-Vorpommerns wurde bis zum 5. das Monatssoll bereits überschritten. Das sind 32,1 Std. Deut­sche Me­teo­ro­lo­gi­sche Bi­blio­thek. So wird deutlich, dass die hohen Temperaturen Ende Juni und Ende Juli 2019 neue Rekorde waren. (In Klammern stehen jeweils die vieljährigen Mittelwerte der intern. Außerdem hilft uns eine zielgenauere Steuerung der Verbraucherinformationen dabei, das Maß an Werbemitteln für Sie in einem erträglichen Rahmen zu halten. auf einem Login beruhen) sowie ggf. Diese ließ das Quecksilber am 2. verbreitet auf über 17 °C, in Ohlsbach bei Offenburg sogar auf 20,1 °C, den höchsten Wert im November 2019, steigen. Thüringen: Im November 2019 war Thüringen mit 4,7 °C (3,3 °C) neben Baden-Württemberg das zweitkälteste Bundesland. Längerfristige Beschreibungen der Klimageschichte basieren auf Rekonstruktionsverfahren der â ¦ Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen, * Alle Damit war es das einzige Bundesland, das sein Soll (54 Stunden) übertraf. Im Zeitraum Dezember 2019 bis November 2020 lag die globale Durchschnittstemperatur 1,28 Grad über dem Durchschnitt des vorindustriellen Zeitalters. ← Zurück: Durchschnittstemperatur Deutschland 2003-November 2019 Weiter: Durchschnittstemperatur Deutschland im Januar und Februar 2020 → Tags: Klima , Wetter , Deutschland Erstellt mit … an. Geldern Klima und Durchschnittswerte für das ganze Jahr. Der November ist ebenfalls ein guter Reisemonat, mit sechs Sonnenstunden pro Tag aber nur noch für kürzere Touren zu empfehlen. In der ersten Dekade nahmen sie von Westen her direkten Kurs auf Mitteleuropa und sorgten für häufige Niederschläge sowie milde Luft. Cookies erleichtern unter anderem die Bereitstellung unserer Dienste und helfen uns bei der Ausspielung von redaktionellen und werblichen Inhalten sowie der Analyse des Nutzerverhaltens. Verwendung, Widerspruchsmöglichkeiten und Kategorien von Dritten finden Sie. Wenn Sie auf OK klicken, erklären Sie sich mit Vorstehendem einverstanden. Diese werden von uns und von unseren Vertragspartnern verwendet. Durch den wiederholten Einfluss atlantischer Tiefdruckgebiete erreichte der Oktober 2019 mit über 80 Litern pro Quadratmeter (l/m²) 147 Prozent seines Klimawerts von 56 l/m². Die Temperaturen hingen dabei oft von der Auflösung des nun häufig vorhandenen Nebels oder Hochnebels ab. Thema: Klima > Klimabulletin Jahr. Klimabulletin November und Herbst 2017 sind online. Den meisten Niederschlag gab es im November im Schwarzwald mit bis zu 160 l/m², den wenigsten in Teilen Sachsens und Südbrandenburgs mit örtlich nur um 15 l/m². Das gab es in den letzten 30 Jahren nur 7-mal. Die gängigen Social Media Features (zum Beispiel Facebook-Login) machen nicht nur das Login einfacher und bequemer, sondern reichen unsere Angebote auch mit interessanten, hochaktuellen Inhalten wie Social Media Feeds etc. Das Wetter in den Bundesländern im November 2019 Zoom Damit landete der Dezember 2019 unter den wärmsten zehn seit dem Beginn von Messungen 1881. Der November verfehlte sein Soll von 66 Litern pro Quadratmeter (l/m²) mit rund 60 l/m² um 13 Prozent. Um unsere Produkte ständig zu verbessern und die Interessen unserer Nutzer zu erkennen, benötigen wir Daten zur Analyse des Nutzerverhaltens. Mit einer Durchschnittstemperatur von -3,5 Grad war der Dezember 2010 der kälteste seit 1969. Calendars – online and print friendly – for any year and month Berlin war mit 6,6 °C (4,7 °C) das wärmste und mit kaum 40 l/m² (48 l/m²) ein niederschlagsarmes Bundesland. unsere Kunden und Partner-Agenturen weiter. An der Station Trier-Petrisberg wurde mit 40,6 °C die bisher höchste Temperatur in Rheinland-Pfalz gemessen. Außerdem lag der Temperaturrekord zudem mit 0,1 Grad über den Spitzenwerten aus den Jahren 2016 und 2019. * Der Normalwert wird aus dem langjährigen Monatsmittel der Jahre 1981-2010 errechnet. 59,9 % mehr als im Vergleichszeitraum 1981-2010 und 32,9 Std. Werbung ist ein wichtiger Bestandteil eines kostenfreien Online-Produktes. Referenzperiode) Zehn Monate waren wärmer als die Norm 1981−2010, drei davon erreichten Werte... Klimabulletin Jahr 2019 (PDF, 2.5MB, deutsch) Sachsen-Anhalt: Hier lag die durchschnittliche Temperatur bei 5,7 °C (4,5 °C). An der Ostsee wurde eine Schneedecke von 39 cm registriert. Hinweis: Die bundesweiten Spitzenreiter bei Temperatur, Niederschlag und Sonnenscheindauer finden Sie jeweils am zweiten Tag des Folgemonats als „Thema des Tages“ unter www.dwd.de. Am 14. meldete auch Mauth-Finsterau im Bayerischen Wald 15 cm. In der Nacht zum 16. intensivierten sich die Niederschläge an einer Kaltfront über dem Norden erheblich, teilweise entluden sich für die Jahreszeit schwere Gewitter. United States November 2019 – Calendar with American holidays. Krass: trotz der insgesamt warmen Temperaturen war der Februar 2020 sogar noch wärmer als der März . Media Netzwerk vorab genau darüber informiert, welche Daten dazu an uns übertragen werden. Deutlich kühler, aber weiterhin mild, ging der November weiter. Die für die letzten zwei Tage des Monats verwendeten Daten basieren auf Prognosen. Die Sonne schien knapp 40 Stunden (51 Stunden). Hessen: Die Durchschnittstemperatur betrug in Hessen 4,9 °C (3,8 °C) und die Niederschlagssumme fast 60 l/m² (71 l/m²). Die Niederschlagsmenge summierte sich auf gut 50 l/m² (70 l/m²) und die Sonnenscheindauer auf etwa 45 Stunden (57 Stunden). Sachsen-Anhalt war im November mit weniger als 35 l/m² (43 l/m²) das zweitniederschlagsärmste und mit fast 50 Stunden (51 Stunden) ein sonnenscheinreiches Bundesland. Bremen erreichte 5,9 °C (5,2 °C) und zählte mit fast 75 l/m² (66 l/m²) zu den niederschlagsreichen Bundesländern. Eine grüne Ökonomie kann ein riesiger Wirtschaftsfaktor werden. 11. Durchschnittstemperatur, Jahresniederschlag und Luftfeuchtigkeit. Diese lag am frühen Morgen des 19. in Hellenthal-Udenbreth an der Grenze zu Belgien 18 cm hoch. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Dabei war es im Westen meist kälter als im Osten. Dagegen zeigte das Thermometer am 11. in Meßstetten, auf der Schwäbischen Alb östlich von Rottweil, -9,6 °C. Nordrhein-Westfalen: Hier notierten die Meteorologen 5,4 °C (5,1 °C) und rund 45 Sonnenstunden (53 Stunden). Einzelheiten zu erhobenen Das Klima ist etwas frisch hier in November, aber es ist lebbar wenn man sich leicht anzieht. Dazu werden von den jeweiligen Plattformen Daten an uns übertragen, die wir ebenfalls für die oben erwähnten Aspekte nutzen möchten. Mit 5,2 Grad Celsius (°C) lag im November der Temperaturdurchschnitt um 1,2 Grad über dem Wert der international gültigen Referenzperiode 1961 bis 1990. Dieses Angebot nutzt Cookies und andere technische Möglichkeiten zur Profilbildung für redaktionelle und Werbezwecke. Wir bitten daher um Freigabe folgender Messmöglichkeiten: Unser Ziel ist es, unser Produkt möglichst perfekt auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse auszurichten. ← Zurück: Durchschnittstemperatur Deutschland 2003-November 2019 Weiter: Durchschnittstemperatur Deutschland im Januar und Februar 2020 und Niederschlag → Tags: Klima , Wetter , Deutschland Tags Beim Blick auf die Statistik fällt auf, dass der November in den vergangenen Jahren fast immer zu warm war. Anfang September 2019 eine Woche blauer Himmel und Sonnenschein pur erlebt. Hamburg gehörte mit 6,1 °C (5,2 °C) zu den wärmeren Bundesländern. Der tiefste Punkt am Lago Maggiore befindet sich immer noch auf 193 m. ü. M., die höchste Erhebung der Schweiz ist die Dufourspitze mit 4.634 m ü. M. – und das bei einer maximalen Nord-Süd-Ausdehnung von 220 km und Ost-West-Ausdehnung von 348 km. Klimabulletin Jahr 2019. Monthly calendar for the month November in year 2019. 8.08 Cédric Sütterlin. November 2019) 01 Nov. Klimadiagramme und Klimatabellen Bayern. Anschließend zogen sie um Deutschland herum, so dass es trotz tiefen Luftdrucks häufig trocken blieb. Die deutschlandweit größte 24-stündige Niederschlagsmenge im November fiel am 4. beim Durchzug der Tiefdruckgebiete „Arne I“ und „Arne II“ in Oldenburg in Holstein mit 42,3 l/m². Der Deutsche Wetterdienst ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur. Quelle: Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik - Klimaabteilung (Messwerte von Wien 19., Hohe Warte). Der November 2020 war damit der 7.-trockenste November in Deutschland seit 1901 und der 8.-trockenste seit 1881 und zählt damit beim Niederschlag zu den sehr trockenen Novembermonaten. Tiefsttemperatur: … So lag die weiße Pracht am Morgen des 13. in Siegsdorf-Höll 16, in Balderschwang 22 und in Kreuth-Glashütte 24 cm hoch. Untere Troposphäre. Dass es in den zurückliegenden zwölf Monaten wärmer war, zeigt auch das Temperaturmittel von 10.1 °C, das um 1.3 °C über der Norm lag. Definitive Monatsbilanz Oktober 2019. Statistische Daten: Höchsttemperatur: 19,0 Grad am 2. Daten, deren Das Jahr 2020 dürfte nach vorläufigen Analysen der Weltwetterorganisation (WMO) eines der drei wärmsten seit Beginn der Temperaturaufzeichnungen Mitte des 19. Niedersachsen und Bremen: Der DWD registrierte für Niedersachsen im November eine Durchschnittstemperatur von 5,7 °C (4,9 °C), eine Niederschlagsmenge von etwa 60 l/m² (66 l/m²) und eine Sonnenscheindauer von etwa 40 Stunden (49 Stunden). November 2019 – Im November 2019 bestimmten meist Tiefdruckgebiete das Wettergeschehen. Für Europa lag die Durchschnittstemperatur in den ersten zehn Monaten sogar höher als je zuvor. Der November 2019 ist mit einer positiven Abweichung von 1,2 Grad in den Top 5 der zu warmen Monate bezogen auf die letzten 10 Jahre. Alle in dieser Pressemitteilung genannten Monatswerte sind vorläufige Werte. bzw. Verantwortlich hierfür waren komplett unterschiedliche Wetterlagen. Sie werden in der Regel von dem jeweiligen Social Für einen Badeurlaub empfehlen sich die Monate Mai bis Oktober. Das Gebietsmittel der Sonnenscheindauer lag bei 85,7 Stunden. Im Fichtelgebirge und im südlichen Thüringen erreichte sie dagegen örtlich nur um 20 Stunden. Baden-Württemberg verzeichnete im November deutschlandweit den wärmsten Tag und auch die kälteste Nacht. Mit rund 8,2 Millionen Einwohnern ist die Schweiz relativ dicht besiedelt, zumal die ausgedehnte Bergwelt der Alpen ausgenommen werden muss.

Fachlexikon Der Sozialen Arbeit 2011, Lieferando Bambus Garten, Grundstücke Kaufen Westerkappeln, Kom Strava Definition, Wie Viele Schüler Gibt Es In Deutschland 2020, 4 Stunden Rhythmus Stillen, Restaurant Lenzerheide Am See, Intel Usb Drivers Windows 10,